Team

Verstärkung gesucht!

Sammeln sie erste Eindrücke unserer Schwerpunkte und Qualifikationen und lernen Sie so unser Team vorab ein wenig kennen:

 

[sbw_members_line]
[sbw_member photo=“https://logeno.de/wp-02837-content/uploads/2019/11/Michael.jpg“ name=“Michael Höh“ jobtitle=“Staatlich anerkannter Logopäde
Systemischer Therapeut & Supervisor (IFW / SG)
Mitglied in der Systemischen Gesellschaft (SG)
Stimmpädagoge nach der Lichtenberger® Methode“ description=“

  • seit Mai 1998 selbstständig in eigener Praxis in Bingen

„]

Mehr erfahren

    Schwerpunkte:

  • Therapie bei Stimmauffälligkeiten
  • Therapie bei Stottern/Poltern
  • Therapie bei Lese-Rechtschreib-Schwäche (Dyslexie/Dysgraphie)
  • Therapie bei Auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungs-Schwäche (AVWS)
  • Therapie bei myofunktionellen Auffälligkeiten
  • Therapie bei Ausspracheauffälligkeiten bei Kindern
  • Therapie bei Sprachentwicklungsverzögerungen, -störungen, -behinderungen
  •  

  • Stimmbildung nach der Lichtenberger® Methode
  • Systemische Beratung & Therapie für Einzelne, Paare & Familien
  • Systemische Supervision & Coaching für Einzelne & Teams
  • Sprecherziehung / Seminare
  •  

    Qualifikationen (Auszug)

  • Unterrichtstätigkeit als Instrumentallehrer für Trompete
  • Orchesterleitung Blasorchester
  • Seminare und Einzelunterricht in der Funktionalen Stimmtrainingsmethode nach Gisela Rohmert (Jan Fischer, Darmstadt)
  • Orofaziale Regulationstherapie nach Castillo Morales (Logopädieschule Mainz)
  • Therapie bei Lese-Rechtschreib-Schwäche (Thomas Leonhard, Lippstadt)
  • Ausbildung zum Systemischen Familientherapeut mit Abschlussarbeit & Zertifikat (Maria Solmsen & Mohammed El Hachimi / IFW)
  • Ausbildung zum Systemischen Supervisor mit Abschlussarbeit & Zertifikat (Karin Nöcker & Haja Molter / IFW)
  • Funktionales Stimmtraining – Theorie und Arbeitsweise / Seminar „Hören“ (Lichtenberger® Institut)
  • Kooperation mit Kindern und Jugendlichen in der Familientherapie (Michael Grabbe / IFW)
  • „Grundzüge des Lichtenberger Modells I – angewandte Stimmphysiologie“ (Lichtenberger® Institut)
  • „Behandlung neurogener Dysphagien und Störungen des Cranio-Fazio-Oral-Traktes“ (Oliver Glassl, Simmern)
  • „Grundzüge des Lichtenberger Modells II – Studiengang mit Lehrbefähigung“ (Lichtenberger® Institut)
  • Abschluss mit Zertifikat: „Stimmpädagoge nach der Lichtenberger® Methode“
  • regelmäßig Echoseminare (Lichtenberger® Institut)
  •  

    Interessen:

  • Choreografie von Paarbeziehungen
  • Systemische Supervision zur Teamentwicklung
  • Therapie mit Kreativität, Pragmatismus und Humor
  • Umsetzung von systemischen Konzepten in konkretes Handeln
  • Elterncoaching
  •  

  • Entwicklung systemischer Konzepte für die Arbeit im logopädischen Kontext
  • Systemische Supervision im logopädischen Aus- und Fortbildungskontext
  • Systemische Sichtweisen, Denken & Handeln in der Logopädie
  •  

  • Stimmbildung für Sing- und Sprechstimme
  • Seminare zum Thema Stimme
  • Workshops für Chöre
  • Tätigkeit als Schauspieler, Sänger & Sprecher


[/sbw_member]
[/sbw_members_line]

[sbw_members_line]
[sbw_member photo=“https://logeno.de/wp-02837-content/uploads/2022/06/Lisa.jpg“ name=“Lisa Kowalski“ jobtitle=“Staatlich anerkannte Logopädin
Bachelor of Science Gesundheit und Pflege (B. Sc.)
“ description=“

  • seit Juni 2022 in der Praxis tätig

„]

Mehr erfahren

    Schwerpunkte:

  • Therapie bei Sprachentwicklungsverzögerungen, -störungen, -behinderungen
  • Therapie bei Ausspracheauffälligkeiten bei Kindern
  • Therapie bei Aphasie, Sprechapraxie
  • Therapie bei myofunktionellen Auffälligkeiten
  • Therapie bei Stottern/Poltern
  • Therapie bei Auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungs-Schwäche (AVWS)
  • Therapie bei Lese-Rechtschreib-Schwäche (Dyslexie/Dysgraphie)
  •  

    Qualifikationen (Auszug)

  • „LSVT LOUD“ – Lee Silverman Voice Treatment (Angela Halpern, Jessica Galgano; Mainz)
  • „Der Modifikationsansatz in der Behandlung stotternder Vorschulkinder“ (Claudia Walther; Gütersloh)


[/sbw_member]
[/sbw_members_line]

[sbw_members_line]
[sbw_member photo=“https://logeno.de/wp-02837-content/uploads/2022/10/LilithWeb.jpg“ name=“Lilith Lickfett“ jobtitle=“Staatlich anerkannte Logopädin
Master of Arts Linguistik (M. A.)
“ description=“

  • seit Oktober 2022 in der Praxis tätig

„]

Mehr erfahren

    Schwerpunkte:

  • Therapie bei Ausspracheauffälligkeiten bei Kindern
  • Therapie bei Sprachentwicklungsverzögerungen, -störungen, -behinderungen
  • Therapie bei Stottern/Poltern
  • Therapie bei Stimmauffälligkeiten
  • Therapie bei Aphasie, Sprechapraxie, Dysarthrophonie, Dysphagie
  • Therapie bei Auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungs-Schwäche (AVWS)
  • Therapie bei myofunktionellen Auffälligkeiten
  •  

    Qualifikationen (Auszug)

  • „Diagnostik und Therapie bei Kindern mit auditiven Verarbeitungsstörungen“ (Mareike Plath; Online Seminar)
  • „Diagnostik und Behandlung des Dysgrammatismus“ (Maja Ullrich; Online Seminar)
  • „Stimulationstechniken bei nicht kooperationsfähigen dysphagischen Patienten“ (Yasmin Krischock; Regensburg)
  • „NF!T® Neurofunktions!therapie Modul 2 Körper/Augen/Hände“ (Elke Rogge; Berlin)


[/sbw_member]
[/sbw_members_line]

[sbw_members_line]
[[sbw_member photo=“https://logeno.de/wp-02837-content/uploads/2019/11/Sabine.jpg“ name=“Sabine Hageney“ jobtitle=“Staatlich anerkannte Logopädin
Zertifizierte Fachtherapeutin für Sprachförderung nach PD Dr. Penner (KonLab)
Bachelor of Arts Medizinalfachberufe (B. A.)
Zertifizierte Lehrkraft für Deutsch als Zweitsprache“ description=“

  • seit Dezember 2005 in der Praxis tätig


Sabine Hageney befindet sich bis voraussichtlich August 2024 in Elternzeit.

„]

Mehr erfahren

    Schwerpunkte:

  • Therapie bei Ausspracheauffälligkeiten bei Kindern
  • Therapie bei Sprachentwicklungsverzögerungen, -störungen, -behinderungen
  • Therapie bei Stottern/Poltern
  • Therapie bei Stimmauffälligkeiten
  • Therapie bei Aphasie, Dysarthrophonie, Dysphagie, Sprechapraxie
  • Therapie bei Auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungs-Schwäche (AVWS)
  • Therapie bei Lese-Rechtschreib-Schwäche (Dyslexie/Dysgraphie)
  • Therapie bei myofunktionellen Auffälligkeiten
  •  

    Qualifikationen (Auszug)

  • ausbildungsbegleitende psychologische Praktika (therapeutische Gesprächsführung / systemisches Arbeiten in der Logopädie u. a. bei Hagen Böser, IFW)
  • „Der Erfahrbare Atem, Atem und Bewegung“ (Ilse Middendorf)
  • „Behandlung neurogener Dysphagien und Störungen des Cranio-Fazio-Oral-Traktes“ (Oliver Glassl, Simmern)
  • „Förderung nicht oder noch nicht sprechender Kinder mit der Gebärdenunterstützten Kommunikation GUK“ (Prof. Etta Wilken)
  • Besuch des dbl-Jahreskongresses mit Teilnahme an Vorträgen zu den Themen „Phonologische Bewusstheit bei Vorschul- und Schulkindern (Entwicklung, Störungsformen, Diagnostik und Therapie)“, „sprachliche LRS-Prädiktoren“, „Dyslexie (Subtypen, Diagnostik und Therapie)“ und „Einführung in das Übungsprogramm LESIKUS – Übungen zur Verbesserung der Lesegenauigkeit und der Lesegeschwindigkeit“ (Karlsruhe)
  • „Behandlung phonologischer Störungen bei Kindern im Vorschul- und Schulalter“ (Tanja Jahn, Bad Hamm)
  • Ausbildungskurs TAKTKIN zur Behandlung sprechmotorischer Störungen bei Kindern mittels taktil-kinästhetischer Hinweisreize (Dipl. Logopädin Beate Birner-Janusch, Bad Hamm)
  • „Poltern – Neue Perspektiven zur Theorie eines komplexen Syndroms“ (Michael Schneider, Frechen)
  • „Früher Diskurs-Erwerb – Die natürliche Entwicklung des Erzählens“ (Margita Händel-Rüdinger, Köln)
  • „Drei mal schwarzer Kater – Zaubern als therapeutisches Medium in der logopädischen Therapie mit Kindern und Jugendlichen“ (Michael Schneider, Münster)
  • „Sprachtherapie nach dem KonLab-Programm“ (Kerstin Nonn, Heidelberg)
  • „Systemische Basiskompetenzen in der Logopädie 1-3“ (Janina & Michael Höh, Bingen)
  • Orthografiekurs „Vom Sprachrhythmus zur Rechtschreibung“, (Institut IKLF Sandra Lenz, Dr. Zvi Penner, Frankfurt)
  • Förderung der Lesekompetenz nach der Methode des Variablen Lesens (Sandra Lenz, Frankfurt)
  • verschiedene Seminare aus dem Kontaktstudium „Migration und Gesellschaft“: Sprache, Identität, Integration; Transkulturelle Aspekte von Krankheitsverstehen und psychischer Erkrankung (Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz)
  • Diagnostik und Behandlung des Dysgrammatismus (Maja Ullrich, Köln)


[/sbw_member]
[/sbw_members_line]

Leitbild Praxis Praktikum Jobangebote

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert